suchen

Dehnfugenkonstruktionen nach neuer Norm.Schöck Schubdorn Typ LD.

ILU_DRN_Image-Dorn-LD_16z9_FHD.jpg

Zur Vermeidung von Rissen durch Temperaturdehnung oder dem Schwinden des Betons sind in langen Bauteilen und Gebäuden Dehnfugen anzuordnen. Die durch die Fuge getrennten Bauteile müssen aber zur Lastabtragung aufgelagert werden. Häufig wurden hierfür Konsolen oder doppelte Wände auf beiden Seiten der Fuge geplant. Diese Lösungen sind jedoch sehr aufwendig und benötigen Platz.

Die einfachste Lösung für die Kraftübertragung in Dehnfugen von ist der Schöck Dorn Typ LD. Dieser Schubdorn verbindet die an der Fuge angrenzenden Bauteile ohne zusätzliche Konstruktionen. Dabei werden die Querkräfte übertragen und gleichzeitig die erforderliche Beweglichkeit ermöglicht.

BIL_MA_Hartmann--Atitlan-2017_16z9_FHD.jpg
Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Dipl.-Ing. Atitlan Diego Hartmann

Telefon: 062 834 00 13

Telefax: 062 834 00 11

E-Mail: technik-ch@schoeck.com

Vorteile
Schöck Dorn Typ LD: Schubdorn zur Übertragung von Querkräften
  • Mehr als ein konstruktiver Anschluss
    Der Schöck Dorn LD ist der erste Einzelschubdorn, welcher als tragendes Verbindungselement in Bauwerken aus Stahlbeton europäisch technisch zugelassen ist.
  • Optimale Lösung
    Mit Dornen in 5 Durchmessern aus Edelstahl oder feuerverzinktem Stahl kann der Schöck Dorn LD optimal an die Belastung und die Umweltbedingungen angepasst werden.
  • Einfache Bemessung
    Mit Bemessungssoftware oder einfachen Tabellen.
  • Spart Kosten
    Durch die Verwendung von hochfesten Stählen können kleinere Durchmesser und kürzere Dorne verwendet werden.
Downloads Schöck Dorn
Technische Informationen
Technische Information Schöck Dorn nach EC2
pdf, 15,69 MB (10.01.2017)
Software
Bemessungsprogramm Schöck Dorn Typ SLD
Version 2.8.9.6
exe, 59,76 MB (03.09.2014)