suchen

Jahres-Heizwärmebedarf

Der Jahres-Heizwärmebedarf eines Gebäudes beschreibt die Energie, die notwendig ist, um ein Gebäude zu beheizen. Nicht beinhaltet sind dabei die Verluste der Anlagentechnik sowie die Verluste bei Energiegewinnung und Transport (siehe Abbildung 21).

Damit wird deutlich, dass es sich hierbei um eine Grösse handelt, die nur einen sehr kleinen Ereignisrahmen betrachtet.

Berechnung des Jahres-Heizwärmebedarfs

Seite_32_72dpi

  • Qh : Heizwärmebedarf
  • QT : Transmissionswärmeverlust
  • QV : Lüftungswärmeverlust
  • ηg : Ausnutzungsgrad für Wärmegewinne
  • Qs : solare Gewinne
  • Qi : interne Gewinne

mit Ermittlung des Ausnutzungsgrad ηg:

wenn γ>1 und ≠ 1, dann ηg = (1-γa) / (1-γa+1)
wenn γ=1, dann ηg = a / (a+1)
wenn Qot ≤ 0, dann ηg = 0

  • γ Wärmegewinn/-verlust-Verhältnis
  • a Parameter für Ausnutzungsgrad
  • Qot Gesamtwärmeverlust in MJ/m2

Bei der Berechnung des Jahres-Heizwärmebedarfs werden die Wärmeverluste durch alle Bauteile (Transmissionswärmeverluste) und durch Lüftung berücksichtigt. Dem werden die Wärmegewinne durch Sonneneinstrahlung und interne Gewinne wie durch elektrische Geräte gegenübergestellt.

 

Download
Bauphysik
Bauphysik-Handbuch - Grundlagen des Wärme- und Feuchteschutzes
pdf, 1,48 MB (15.01.2014)
Sie haben Fragen zum Schöck Wärmebrückenportal?

Schöck Bauteile AG

Neumattstrasse 30

5000 Aarau

Telefon: 062 834 00 10

Telefax: 062 834 00 11

E-Mail: info@schoeck-bauteile.ch