suchen

Seerose Resort & Spa. Balkone mit Seeblick.

News_Seerose_aussen_CH_470x260px_RGB_Newsseite
News_Seerose_rohbau3_470x260px_RGB_Newsseite_neu.jpg
News_Seerose_rohbau1_470x260px_RGB_Newsseite
News_Seerose_detail_470x260px_RGB_Newsseite
Das Seerose Resort & Spa in Meisterschwanden vergrößert sich. Die aussen abgestützten Balkone und rund 200m Vordächer werden mit dem Schöck Isokorb® thermisch getrennt.

Das Seerose Resort & Spa in Meisterschwanden sitzt wie selbstverständlich an den Gestaden des Hallwilersees, ganz für sich alleine und an bester Lage. Nicht selbstverständlich ist seine Auszeichnung als „Seminarhotel des Jahres 2012", weil die Konkurrenz gross ist, wie auch die Anstrengung, es so weit zu bringen. Der Erfolg veranlasste die Eigentümer, einen Erweiterungsbau mit dem verführerischen  Namen „Cocon" zu realisieren und das Angebot durch 32 Juniorsuiten, ein thailändisches Spa, Seminarräume und ein Restaurant zu bereichern.

Die aussen abgestützten Balkone und rund 200m Vordächer werden mit dem Schöck Isokorb® thermisch getrennt. Dabei kommt hauptsächlich der Schöck Isokorb® des Typs Q am kubischen Gebäude zum Einsatz.

Der verantwortliche Ingenieur Ueli Hertig, Hertig Ingenieure AG in Langenthal, setzt seit über 20 Jahren die Produkte von Schöck ein, und das nicht ohne Grund: „Es ist eigentlich fast Gewohnheit." erklärt Hertig. „Schöck hat für alle Anwendungen das richtige Produkt. Ich weiss, was ich bekomme und kann mich auf die langfristige Leistungsfähigkeit der Bauteile verlassen." Die Eröffnung des Cocon ist auf Mai 2013 geplant.

Am Bau Beteiligte

Architekten: Leuenberger Architekten, Sursee
Ingenieur: Hertig Ingenieure AG, Langenthal
Bauunternehmung: Kiener Bau AG, Baldegg
Thermische Entkopplung auskragender Bauteile: Schöck Bauteile AG, Aarau