suchen

Normen und Regelwerke

Kapitel_Normen und Regelwerke_Waermebrueckenportal_16-9FHD_RGB_300dpi.jpg

Der Nachweis des Wärmeschutzes eines Gebäudes kann mittels Einzelanforderungen, über die Systemanforderungen oder mit Hilfe von Wärmebrückenkatalogen durchgeführt werden.

Der Nachweis der Einzelanforderungen ist einfacher, da die Berechnung des Heizwärmebedarfs nicht notwendig ist. Die Einzelanforderungen sind so festgelegt, dass damit in den meisten Fällen auch die Systemanforderungen erfüllt werden.

Bei allen Neubauten und Umbauten ist für alle flächigen Bauteile ein energetischer Nachweis der thermischen Gebäudehülle zu erbringen. Hierbei wird unterschieden zwischen dem Einzelbauteilnachweis oder Systemnachweis. Der Nachweis der Wärmbrücken ist beim Einzelbauteilnachweis nicht zwingend vorgeschrieben (siehe Konferenz kant. Energiefachstellen; Vollzugshilfe EN-2), mit dem Nachweis reduzieren sich jedoch die energetischen Anforderungen, wie das Beispiel unten zeigt.

Für die Nachweisführung ist zu beachten, dass je nach Kanton zusätzliche, energetische Anforderungen gestellt werden können.

Im Beispiel ist zu sehen das die Anforderung an den U-Wert beim Einzelbauteilnachweis variierten, je nachdem ob ein Wärmebrücken-Nachweis durchgeführt wird. Dies zeigt dass, wenn die Wärmebrücken berücksichtigt werden, eine deutlich geringere Dämmdicke erforderlich ist.

Bei Umbauten und Umnutzungen verlangt die Norm SIA 380/1, Ziffer 2.2.3.6, lediglich, dass Wärmebrücken, deren flankierende Bauelemente von einem Umbau betroffen sind, soweit technisch möglich und wirtschaftlich vertretbar, saniert werden sollen. Beim Einzelbauteilnachweis gelten keine Grenzwerte für die Wärmebrücken. Hingegen sind sie bei einem Systemnachweis in den Heizwärmebedarf einzurechnen.

Jedoch muss immer sichergestellt sein, dass gem. Kap. 4.1.1.3, SIA 180:2014 Wärmebrücken bestmöglich vermieden werden.

Download
Bauphysik
Bauphysik-Handbuch - Grundlagen des Wärme- und Feuchteschutzes
pdf, 837,36 KB (25.09.2018)
Sie haben Fragen zum Schöck Wärmebrückenportal?

Schöck Bauteile AG

Neumattstrasse 30

5000 Aarau

Telefon: 062 834 00 10

Telefax: 062 834 00 11

E-Mail: info@schoeck-bauteile.ch