suchen
Luzern, CH

Swissporarena

Referenz Schöck Isokorb®: Swissporarena Luzern

Referenz Schöck Isokorb®: Swissporarena Luzern, Visualisierung: raumgleiter GmbH

Die tragende und wärmegedämmte Anschlussbewehrung von auskragenden Bauteilen gehört zu den speziellen Herausforderungen beim Rohbau - so auch beim Bau des modernsten Fussballstadions der Schweiz, der Swissporarena in Luzern. Die verwendeten Anschlusselemente haben eine hohe Tragkraft, sind brandschutzsicher und wärmedämmend zugleich. Mit Hilfe des beratenden Aussendienstes und der unterstützenden Technik der Schöck Bauteile AG wurden jedoch nicht nur beim Tribünenbau Anschluss-Bewehrungslösungen durch massgeschneiderte Isokorb®-Lösungen perfekt umgesetzt, auch bei zwei im Rahmen des Gesamtprojektes errichteten, angrenzenden Wohnhochhäusern wurde die Anschlussarmierung zwischen Balkonkragplatte und Geschossdecke mit dem Schöck Isokorb® optimiert.

Fertigstellung

Herbst 2012

Auftraggeber

Stadion Luzern AG (Stadion), CS Real Estate Fund LivingPlus, CSA Real Estate Switzerland, Stadt Luzern (Breitensportanlagen)

Architekt

Daniele Marques AG und Iwan Bühler GmbH, Luzern

Fassaden- und Tribünenplanung

Blesshess Ag, Dipl.-Ing. Alexander Klaus, Luzern

Bauausführung

Anliker AG, Emmenbrücke

Totalunternehmer

Arbeitsgemeinschaft Halter AG, Zürich und Erberli Generalunternehmung, Sarnen

Gesamtkosten

rund 250 Mio. Franken